Kühne Food Partners: Kühne lanciert hochkonze...
 
Kühne Food Partners

Kühne lanciert hochkonzentrierten Essig

Kühne
Modifizierte Acetatoren mit von Kühne selbst entwickelter Prozessvisualisierung. © Kühne
Modifizierte Acetatoren mit von Kühne selbst entwickelter Prozessvisualisierung. © Kühne

Sauerkonservenunternehmen Carl Kühne KG bietet Großkunden erstmals hochkonzentrierten Branntweinessig. Der biologisch hergestellte Essig enthält 24 Prozent Säure und ist damit Weltspitze.

Nach einer rund zweijährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist es den Essigmeistern der Carl Kühne KG gelungen, auf biologischem Weg dauerhaft Branntweinessig mit einer Säurestärke von über 24 Prozent herzustellen. 

Die Steigerung des Säuregehaltes bei natürlich hergestelltem Branntweinessig soll  natürliche Ressourcen schonen und Transport- und Lagerkosten auf Großkundenseite reduzieren. Durch die gesteigerte Säurekonzentration erhält der Großverbraucher künftig die gleiche Menge Essig bei einer Volumen- und Gewichtsreduktion von knapp zehn Prozent. Schließlich werde der Branntweinessig erst vor Ort, in der jeweiligen Produktionsanlage des Kunden, mit Wasser zurückverdünnt.

Die Züchtung einer Bakterienkultur, die einer so hohen Säurekonzentration standhalten kann und dabei eine gleichbleibende Qualität und Leistung bietet, sei weltweit einmalig. „Uns war gleichzeitig wichtig, dass der Energieaufwand in der Herstellung überschaubar bleibt, um final ein bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis für den Großverwender kalkulieren zu können“, erklärt Swantje Niphut, Unternehmenssprecherin der Carl Kühne KG.

Der biologisch hergestellte sogenannte Gärungsessig sei wesentlich milder und qualitativ hochwertiger als das künstliche Pendant. Da Endverbraucher immer öfter natürliche Inhaltsstoffe nachfragen, müssten auch Großverwender, die Würzsaucen und Salate herstellen, diese verwenden, so Kühne. 

Das Familienunternehmen Carl Kühne KG wurde 1722 in Berlin gegründet und Sitz seit 1945 in Hamburg. Kühne ist in Deutschland meist marktführend bei Essig, Senf, Gurken, Kohl und Kraut, Feinkost, Feinsaures und Gemüsechips. Das Tochterunternehmen Kühne Food Partners bietet Großkunden Essig und andere Inhaltsstoffe zur Weiterverarbeitung. Im Geschäftsjahr 2015/16 machte der Konzern ein Rekordumsatz von 320 Mio. Euro.
stats