Lenz Moser: Lenz Moser rockt und danced
 
Robert Herbst

Mit den zwei neuen Weinen Lenz Rock und Lenz Dance will Lenz Moser eine junge Zielgruppe für sich gewinnen. Die beiden präsentieren sich mit einem reduzierten, coolen Design und geringem Alkoholgehalt.

Junge Weinliebhaber stehen im Mittelpunkt der neuesten Weinkreation des Traditionsweingutes Lenz Moser. Das Stichwort dabei ist unkompliziert. Denn für die junge Zielgruppe soll ein Wein vorzugsweise zur Stimmung oder zum Essen passen und sich mit wenigen Worten erklären lassen, außerdem wird ein geringer Alkoholgehalt geschätzt, ist man sich in der Rohrendorfer Kellerei sicher. Die beiden Weißweincuvées Lenz Rock und Lenz Dance können hier punkten. Während ersterer den frischen Weißweintyp repräsentiert, der mit zitroniger Frische, lebhafter Säure und trockener Stilistik sprichwörtlich den Gaumen rockt, schmeichelt zweiterer dem Gaumen mit einem Spiel aus floralen und fruchtigen Noten, ausgewogener Säure und verführerischem Süßeschmelz. Beide kommen dabei mit 10 beziehungsweise 11 Volumenprozent aus. Mit dem Design sollen deren unterschiedliche Eigenschaften mit prägnanter, strahlkräftiger Farbgebung und ausdrucksstarken Illustrationen ausgedrückt werden.

Gedacht sind Lenz Rock und Lenz Dance als Türöffner für jene, die gerne Wein trinken, aber noch wenig Detailwissen haben. "Vor allem jüngeren Weinliebhabern geht es darum, mit Freunden eine gute Zeit zu verbringen und dazu ein unkompliziertes Glas Wein von erstklassiger Qualität zu genießen. Ob auf Partys, beim Grillen oder bei einem gemütlichen Abend zu Hause", so Lenz Moser-Kellereileiter Michael Rethaller. Auf die Angabe von Rebsorte und Jahrgang wurde bewusst verzichtet. Garantiert wird jedoch, dass die Trauben aller Weine in bester Qualität zu 100 Prozent aus Österreich kommen.
Themen
Lenz Moser
stats