Almdudler: "Manifest der Sauberen Berge"
 
Almdudler

"Manifest der Sauberen Berge"

Almdudler/OeAV/G. Mössmer
v.l.n.r.: Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling, Peter Habeler, Alpenverein-Vizepräsident Oskar Wörz ©Almdudler/OeAV/G. Mössmer
v.l.n.r.: Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling, Peter Habeler, Alpenverein-Vizepräsident Oskar Wörz ©Almdudler/OeAV/G. Mössmer

Almdudler-Geschäftsführer Gerhard Schilling, Alpenvereins-Vizepräsident Oskar Wörz und Bergsteiger-Legende Peter Habeler unterzeichneten am Gipfel des Großen Solsteins (2.541 m) in der Nordkette des Karwendel-Gebirges nahe Innsbruck das „Manifest der Sauberen Berge“.

Mit dem "Manifest der Sauberen Berge" wollen Almdudler und der Alpenverein besiegeln, dass sie sich auch in Zukunft gemeinsam für die Umwelt engagieren. Peter Habeler - er bezwang 1978 gemeinsam mit Reinhold Messner erstmals den Mount Everest als höchstem Berg der Welt ohne künstlichen Sauerstoff - ist Botschafter der Aktion "Saubere Berge".

Almdudler-Geschäftsführer Schilling erklärt: "Wir sind bereits im siebenten Jahr Partner des Alpenvereins zum Schutz der österreichischen Bergwelt. Gemeinsam haben wir uns dem nachhaltigen Schutz der heimischen Alpen und der Erhaltung der Almen und Almhütten in Österreich verschrieben. Das bekräftigen wir heute mit der Unterzeichnung eines eigenen Manifests." Alpenvereins-Vizepräsident Wörz zeigte sich "froh, einen so verlässlichen Partner wie Almdudler zu haben. Wir werden uns weiterhin gemeinsam dafür einsetzen, die Berge sauber zu halten. Die österreichische Getränkemarke hat eine riesige Fan-Community, erreicht viele Menschen und kann sie zu diesem Thema sensibilisieren."
stats