Staud’s: Ned Powidl
 
Staud’s

Ned Powidl

Staud’s
Staud’s Powidl mit dem neuen Etikett © Staud’s
Staud’s Powidl mit dem neuen Etikett © Staud’s

„Zeit is worden“ scheint sich Hans Staud gedacht zu haben, als er den Entschluss fasste, die Etiketten für seinen Powidl neu gestalten zu lassen.

Um der Zeit ihren Tribut zu zollen, trägt der traditionelle Powidl aus dem Staud’s-Sortiment ab Herbst 2017 ein neues Gewand. Im „Normalzeit Design“, wie man in einer Aussendung bekanntgibt, denn das markante Ziffernblatt der legendären Wiener Würfeluhr ist in das Design der neuen Etiketten integriert. Erstmals präsentiert wird die neue Powidl-Version am 7. Oktober im Jüdischen Museum in der Dorotheergasse bei der „Langen Nacht der Museen“. Dann ist es wieder Zeit, Mehlspeisklassiker wie Buchteln, Germknödel oder die Tatschkerln mit Powidl zu füllen.
stats