Coca-Cola Company: Neue One-Brand-Strategie b...
 
Coca-Cola Company

Neue One-Brand-Strategie bei Coca-Cola

Die Farbe Rot wird sich noch stärker durch die Produktpalette ziehen. Coke Zero und Coca-Cola Life erscheinen mit neuer Rezeptur. Ab April kommen alle Coca-Cola Varianten auch in der 250 ml Dose.

Galerie: Neue One-Brand-Strategie bei Coca-Cola

Mit der Kampagne „Taste the Feeling“ hat Coca-Cola bereits ein aussagekräftiges Signal gesetzt. Künftig will man noch stärker die Produkte unter einer One-Brand-Strategie kommunizieren. „Die Kultmarke Coca-Cola ist mehr als 130 Jahr alt. Vieles hat sich verändert, gleich geblieben ist jedoch der Schriftzug und die Farbe Rot“, wie Jakob Taferner, Senior Brand Manager Sparkling & McDonalds Customer Mgr., Coca-Cola Österreich, bei der Präsentation der neu überarbeiteten Produkte betonte.

Immer beliebter werden Produkte ohne Zucker, wie Pierre Philippenko, Marketing Director, Coca-Cola HBC Österreich, verriet. Dementsprechend wurde am Geschmacksprofil von Coke Zero gearbeitet. „Wir haben versucht, Coke Zero noch näher dem Original anzugleichen“, so Lisa Maria Moosbrugger, Brand Manager Sparkling, Coca-Cola Österreich. Dazu wurden die einzelnen Inhaltsstoffe in ein neues Verhältnis zueinander gesetzt. Auch Coca-Cola Life soll mit einer neuen Rezeptur im Regal glänzen. Das Getränk, das den natürlichen Süßstoff Stevia enthält, wird künftig mit 50 Prozent weniger Zucker und Kalorien als das Coca-Cola Original auskommen. Das gerade diese beiden Produkte überarbeitet wurden, hat seine Gründe. „Coca-Cola Life und Coke Zero sind die Wachstumstreiber in unserem Portfolio“, so Philippenko.

Kampagne startet Mitte März
Die vier Coca-Cola Produkte sollen durch die neue Strategie klarerer unter einem Dach kommuniziert werden. Getragen werden die Bemühungen des Unternehmens durch einen TV-Spot und Material am Point of Sale, die Kampagne startet Mitte März 2017. Bereits seit Jänner dieses Jahres ist der neue „Taste the Feeling“-Spot on air. Weiters wird das neue Design der vier Coca-Cola Varianten auch auf digitalen Kanälen unterstützt werden. Per App Arloopa kann das Red Disc Icon der Marke gescannt werden – daraufhin erscheinen die vier neuen Flaschendesigns dreidimensional am Mobilgerät. Mit dem seit Jänner 2017 neuen Online-Magazin Journey will man die Marke darüber hinaus durch Geschichten bei den Konsumenten bekannter und beliebter machen.

Fokus auf kleinere Verpackungsgrößen
2016 war laut Philipp Bodzenta, Director Public Affairs & Communications, Coca-Cola Österreich, ein stabiles Jahr. Mengenmäßig verteilen sich 65 Prozent der verkauften Produkte auf Coca-Cola Original, 20 Prozent auf Coke Zero, der Rest entfällt auf die Produkte Coca-Cola Light und Coke Life. Prinzipiell liege in Österreich der Fokus auf kleineren Verpackungsformaten, wie Bodzenta erklärt: „Der Wunsch ist, öfter zu einer kleineren Größe zu greifen, als große Formate, wie etwa die 2-Liter-Flasche.“ Diese Entwicklung am Konsumentenmarkt bringt einen weiteren wichtigen Schritt mit sich: Ab April 2017 werden alle Coca-Cola Varianten auch in der 250 ml Dose erhältlich sein.
stats