m2 Kaffeemanufaktur und Vertriebsges.m.b.H: N...
 
m2 Kaffeemanufaktur und Vertriebsges.m.b.H

Neue Wiener Kaffeemarke: Bieder & Maier

Michael Königshofer
Die Premium Blends von Bieder & Maier © Michael Königshofer
Die Premium Blends von Bieder & Maier © Michael Königshofer

Bieder & Maier will einen Beitrag zur Wiener Kaffeehauskultur leisten und sich vorerst als Gastromarke am Markt etablieren.

Kürzlich ist der Startschuss für eine neue Wiener Kaffeemarke gefallen: Sie nennt sich Bieder & Maier und legt ihren Fokus - zumindest vorerst - auf Gastronomie, Hotellerie und Büroversorgung. Rund zwei Jahre lang befand sich die Marke in der Aufbauphase und konnte in dieser Zeit bereits einige namhafte Gastronomen für sich gewinnen. Derzeit servieren u.a. das Café Engländer, die Albertina Passage, Café Diglas, 1010 Wien und Joseph Brot Bieder & Maier-Kaffee. Nun will die Marke mit erweiterter Gesellschafterstruktur und in kleinen Schritten in die Welt hinaus. Das Ziel der fünf Gesellschafter ist es, die Kaffeemarke zu einer internationalen Visitenkarte des modernen Österreichs zu machen und ein fixer Bestandteil der Wiener Kaffeelandschaft zu werden.

Dazu soll neben handverlesener Rohstoffqualität aus allen bekannten Anbaugebieten der Welt, auch ein hochwertiger Markenauftritt mit allem was dazu gehört, beitragen. „Es freut mich, dass wir die aufgebaute Qualität und das Vertrauen der Gastronomie nun mit einer Top Marke zum Ausdruck bringen“, sagt Mitgründer und Barista Valentin Sigelreithmaier. „In unseren Kaffee-Blends steckt enorm viel Liebe im Detail, das Besondere wird sich ab jetzt auch im gesamten Auftritt von Bieder & Maier widerspiegeln.“ 

Und zum Besonderen gehört sicherlich auch die Optik. Unter dem Motto "Wenn zwei Weltenaufeinander treffen“ versucht das Start-up, eine Brücke zwischen modernem Qualitäts- und Markenanspruch und dem Höhepunkt der traditionellen Wiener Kaffeehauskultur des 19. Jahrhunderts, schlagen. 

"Es gibt kaum eine Produktkategorie, die so von Emotion geprägt ist und international so einen Aufschwung hat wie Kaffee. In die Markenentwicklung von Bieder & Maier ist daher ebenso viel Emotion und Leidenschaft geflossen“, meint Mitgründer Rudi Kobza.

Langzeit-Trommelröstung
Der Kaffee wird im Langzeitröstverfahren zwischen 22 und 28, teilweise gar bis zu 32 Minuten in Wien geröstet. "Momentan sind wir vorwiegend bei einem Röstmeister mit 15 Jahren Erfahrung, der unser Produkt bestens kennt und wir sind hier sehr zufrieden. Aber jede Bohne und jeder Blend ist verschieden und daher suchen wir jeweils die perfekte Rösterei für jeden Anspruch aus", so die Gründer. Der Bieder & Maier kommt in insgesamt sechs unterschiedlichen Blends. Der Master Blend Fresh besteht zu 100 % aus Arabica-Bohnen; Forza setzt sich zusammen aus Arabica (50 %) und Robusta (50 %) und Express aus 60 % Arabica und 40 % Robusta. Die Vienna Blend-Varianten Spring, Dark und Intense bestehen zu 60 bis 75 % aus Arabica.

Hinter der Marke stehen: Valentin Siglreithmaier aka „Maier“ (Gründer, Barista und Kaffee-Connaisseur), Werber Rudi Kobza, der für Markenaufbau und Kommunikation zuständig ist, Niclas Schmiedmaier (Controlling und Ressourcenmanagement), Nikolaus Pelinka (Planung und Strategie) und Gastroexperte und Trendforscher Alexander Hamersky.

Privatkunden können den Kaffee direkt über die Unternehmenswebsite bestellen.
Business-Kunden richten ihre Anfragen an: Valentin Siglreithmaier: 0676/6348006, v.siglreithmaier@biedermaier.com bzw. Alexander Hamersky: 0660/1961975, a.hamersky@biedermaier.com



Das Bieder & Maier-Team: vlnr. Rudi Kobza, Niclas Schmiedmaier, Alexander Hamersky, Valentin Siglreithmaier und Nikolaus Pelinka © Michael Königshofer
Michael Königshofer
Das Bieder & Maier-Team: vlnr. Rudi Kobza, Niclas Schmiedmaier, Alexander Hamersky, Valentin Siglreithmaier und Nikolaus Pelinka © Michael Königshofer
stats