Unilever: Plattform "United Against Waste" au...
 
Unilever

Plattform "United Against Waste" auch in Österreich

Richard Tanzer/Unilever Austria
Axel Schwarzmayr (GF Unilever Food Solutions Austria), Sonja Gahleitner (GF Unilever Austria), Minister Nikolaus Berlakovich, Barbara van Melle (Slow Food), Otto Wimmer (Food-Solutions-Chefkoch), v.l.n.r. ©Richard Tanzer/Unilever Austria
Axel Schwarzmayr (GF Unilever Food Solutions Austria), Sonja Gahleitner (GF Unilever Austria), Minister Nikolaus Berlakovich, Barbara van Melle (Slow Food), Otto Wimmer (Food-Solutions-Chefkoch), v.l.n.r. ©Richard Tanzer/Unilever Austria

Um die Verschwendung von Lebensmitteln zu reduzieren, hat Unilever ihrer internationalen Plattform "United Against Waste" für die Gastronomie nun einen Österreich-Ableger spendiert.

Laut Unilever landen in Österreich rund 1,2 Mio. Tonnen Lebensmittel auf dem Müll. Davon soll mit rund 204.000 Tonnen etwa ein Sechstel auf die Gastronomie entfallen. Deshalb stellte der internationale Markenartikel-Konzern über seine Lebensmittelsparte Unilever Food Solutions die offene Branchen-Plattform "United Against Waste" nun auch in Österreich vor. Mit der international bereits in mehren Ländern vertretenen Initiative will Unilever dazu beitragen, für das Thema Lebensmittelabfälle Aufmerksamkeit zu schaffen und die Müllberge zu reduzieren. Axel Schwarzmayr, Geschäftsführer von Unilever Food Solutions Austria: "Es existieren bereits viele gute Ansätze, die es zu bündeln gilt um einen nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten." In anderen Ländern der Welt zeige die Initiative bereits positive Ergebnisse. Man habe laut Unilever die Abfälle teilweise um bis zu 31 Prozent reduzieren können. So habe der Einsatz von United-Against-Waste-Anregungen und dazu ausgearbeiteten Service-Tools bei einem Projekt mit einer dänischen Großkantine Einsparungen von rund 265.000 Euro jährlich beim Wareneinsatz gebracht.

Round-Table-Gespräch zum Start



Zur Vorstellung der Plattform im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs kamen auch Umwelt-und Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich und der deutsche Dokumentarfilmer Valentin Thurn ("Taste The Waste") in die Unilever-Austria-Zentrale in Wien. Barbara van Melle von Slow Food Wien moderierte die Diskussionsbeiträge, die unter anderem noch von Unilever-Austria-Geschäftsführerin Sonja Gahleitner und Food-Solutions-Chefkoch Otto Wimmer kamen. Gemeinsam riefen die Teilnehmer dazu auf, die Anregungen von United-Against-Waste zur Müllvermeidung zu nützen. Bisher mit an Bord sind beispielsweise AGM, Eurest, Kastner, die Österreichischen Mensen, der Trauner Verlag oder auch der Recycling-Spezialist Münzer. Unilever Food Solutions stellt im Rahmen von "United Against Waste" zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen Info-Material und Schulungsangebote ab sofort kostenlos zur Verfügung.
stats