Manner: Redesign für rosa Süßwaren-Kultmarke
 
Manner

Redesign für rosa Süßwaren-Kultmarke

Manner
© Manner
© Manner

Die beliebte Marke Manner aus dem gleichnamigen Wiener Traditionsunternehmen hat sich eine Verjüngungskur verpasst und verbindet bei Beibehaltung der Wiedererkennbarkeit geschickt traditionelle Werte mit Modernität.

Im Fokus des Redesigns, das im gesamten Manner-Portfolio umgesetzt wurde, stand ein neues Logo, bei dem die Wiener Herkunft und die Schutzmarke Stephansdom eine bedeutende Rolle spielten. Mit dem Herausstreichen dieser beiden wesentlichen Fakten, will man vor allem in den Exportmärkten, die Produkte aus Österreich generell sehr schätzen, punkten. Manner-Marketingleiter Mag. Ulf Schöttl erklärt: "So wurde der Stephansdom nun in den klassischen Manner Schriftzug integriert, um Wien und die damit verbundenen Werte wie Tradition und Kultur zu verstärken. Attraktive Abbildungen von Produkt und Zutaten sowie klare Differenzierungen innerhalb der Sortimentsbereiche runden die Kreation ab."

Wiedererkennbarkeit gesichert
Besonders hohen Stellenwert hatte die Sicherstellung der Wiedererkennbarkeit für die Verbraucher, die hierzulande aktuell bei erfreulichen 98 Prozent liegt. Bernd Graller von der Agentur Graller Werbung freut sich, dass die Umgestaltung in seine Hände gelegt wurde: "Sämtliche Elemente dieses Redesigns kommen direkt aus dem Markenkern: Originalrezepturen aus Wien, hergestellt mit viel Know-How und höchsten Qualitätsansprüchen. Und obwohl wir im Detail doch
einiges verändert haben, erkennen die Menschen 'ihre' Manner-Produkte auf den ersten Blick – eine echte Evolution."

Manner wurde im Jahr 1890 gegründet und exportiert seine Produkte mittlerweile in 50 Länder weltweit. Mit dem Redesign soll auch der Export, der für das Unternehmen das größte Wachstums-Potenzial bietet, noch einmal kräftig angekurbelt werden.

© Manner
Manner
© Manner
stats