Staud's: Zum 50er kommt die Oma
 
Staud's

"Oma Staud" heißen die neuen Konfitüren zum 50-jährigen Jubiläum, für die man sich von alten Rezepturen inspirieren ließ.

Konfitüren wie damals, für Leute von heute, lautet der Leitsatz zur neuen Linie Oma Staud anlässlich des 50-jährigen Jubiläums. "Neu ist in diesem Zusammenhang relativ. Zum 50er haben wir uns vielmehr von Oma Staud inspirieren lassen", betont Geschäftsführer Stefan Schauer. Die Rezepte aus Gründungszeiten der selten gewordenen Sorten wie Stachelbeeren, Rote Ribisel, Weichsel oder Powidl wurden genauso behutsam an die heute üblichen Gegebenheiten angepasst, wie die Klassiker Marille oder Erdbeere. "Jaja, die Oma hat schon g’wusst wie’s geht!", heißt es bei Staud's. Mit Ausnahme der Stachelbeere sind alle Sorten fein püriert und eignen sich so auch zum Backen. Die 450-Gramm-Gläser sind im LEH, online und im Staud’s Pavillon erhältlich.
stats