Ströck: Veganes Teegebäck
 
Ströck

Veganes Teegebäck

Lukas Lorenz
Zwei Sorten veganes Teegebäck in der 500-Gramm-Packung.
Zwei Sorten veganes Teegebäck in der 500-Gramm-Packung.

Anlässlich der nahenden Weihnachtszeit bringt die Bäckerei Ströck vegane Amarenakekse und Linzeraugen auf den Markt.

"Mit der veganen Teebäckerei ergänzen wir das breite vegane Angebot von Ströck und sorgen für nachhaltige Alternativen von absoluten Klassikern der Weihnachtszeit. Aus feinstem Teig bestehend und jeweils mit köstlicher Ribiselmarmelade gefüllt, sind unsere veganen Amarenakekse und Linzeraugen ein absolutes Highlight der Vorweihnachtszeit. Durch die Verarbeitung rein fair gehandelter Kakaobohnen leisten wir überdies einen bedeutenden Beitrag für soziale und wirtschaftliche Verbesserungen in Entwicklungsländern und tragen zu nachhaltigem und fairem Handel bei", so Philipp Ströck, Bäckermeister in dritter Generation. Verkauft wird das vegane Zweierlei aus Amarenakeksen sowie Linzeraugen übrigens in der 500-Gramm-Packung. 


Ebenfalls in der Adventzeit, konkret ab 5. Dezember 2022, startete Ströck mit dem Verkauf eines Panettones. Dieser besteht aus zartem, saftigem Brioche-Sauerteig und wird mit Orangen- und Edelbitter-Schokoladenstückchen aus Fairtrade-Kakao verfeinert. Bedeckt mit einer Haselnussmakronenmasse und Mandeln wird die beliebte Kuchenspezialität in der Vorweihnachtszeit traditionell mit prickelndem Spumante verspeist und sorgt für Dolce Vita-Feeling pur.

stats