Lindt: Süßes für den Herbst
 
Lindt
© Lindt
© Lindt

Im Herbst lassen die Maitres Chocolatiers von Lindt wieder mit vielen Neuprodukten aufhorchen, die starke Impulse im Süßwarenregal setzen sollen.

So wird beispielsweise das Hello-Sortiment mit der Geschmacksrichtung "Apple Crumble" um eine neue 100-g-Tafel ergänzt. Dabei treffen zur Neuinterpretation der englischen und US-amerikanischen Nachspeise Vollmilchschokolade, Apfelcreme und Keksstückchen aufeiander.

Unter der Marke Lindor, die Schokoladenliebhaber bereits seit 60 Jahren verführt, gibt es außerdem die neue Variante "Caramel" - als Kugel und in Tafelform.

Bei den Tafeln hat Lindt darüber hinaus in der 150-g-Création-Range mit "Pistazie" und "Himbeere" zwei neue Rezepturen entwickelt, die dunkle Schokolade mit Pistazien-Füllung und Mandelstückchen bzw. mit fruchtiger Chocoladen-Himbeer-Ganache kombinieren.

Exklusiv in Österreich gelistet sind ab Herbst des weiteren die "Hofbauer Marc de Schlumberger Pralinen" In einer 130-g-Packung befinden sich Pralinen in den Sorten "White Secco", "Rosé Secco" und "Gold". Im Frühjahr eingeführt und zum Muttertag in Promotion angeboten, haben die "Marc de Schlumberger Trüffel" sowohl den Handel als auch die Konsumenten so sehr begeistert, dass die beiden Unternehmen mit Zweitplatzierungen und einem eigenen Werbespot auch weiterhin gemeinsame Wege gehen.

Und um den Verkauf der beliebten Küfferle Schokoschirmchen auch außerhalb der Saison anzukurbeln, sind die bunten Schirmchen im Herbst in überarbeitetem Design erhältlich. Die 4er-Packung präsentiert sich komplett neu und ist nun das ganze Jahr über mit der für Küfferle Schirmchen typischen Klarsichthaube erhältlich. Als Limited Edition sorgen darüber hinaus auch heuer wieder die frechen Schokoschirmchen-Gesichter für Aufmerksamkeit.

© Lindt
Lindt
© Lindt


© Lindt
Lindt
© Lindt


© Lindt
Lindt
© Lindt


© Lindt
Lindt
© Lindt
stats