Kattus: Tag des Sekts #1
 
Kattus

Tag des Sekts #1

Kattus
Ein Kattus-Unikat
Ein Kattus-Unikat

Der Tag des Sekts leuchtet jetzt schon her – das ist die bessere Metapher als „wirft seine Schatten voraus“. Die Unternehmen der Branche haben sich aus diesem Anlass Einiges einfallen lassen.

Dienstagmittag stellte die Sektmanufaktur Kattus ihre erste Große Reserve in streng limitierter Auflage vor. Jede der 750 Flaschen ist ein Unikat, das von Alvar Bohrmann handbemalt wurde. Das „Kattus Kunststück – Die Große Reserve“ hat man nach der Méthode Traditionelle hergestellt und dabei, jedenfalls für die erste Auflage alle Vorgaben übertroffen: Statt den geforderten 30 Monate lagerte das Kunststück unter den wachsamen Augen von Kellermeister Herbert Pratsch 40 Monate auf der Hefe. Dieser Sekt ist aus Grüner-Veltliner-Trauben (handverlesen) hergestellt, Jahrgang 2015, und stammt aus Martinsdorf/Weinviertel, Ried Ralessen; Alkohol 12,5 Prozent. 80 Euro ab Hof.

Anlässlich des Tags des österreichischen Sekts können Schaumweinliebhaber am 22. Oktober 2019, von 16 bis 19 Uhrbei kostenlosen Führungen durch die Kellerwelten die Produktion des Traditionsunternehmens erleben.
stats