Nestlé: Wie kommt die Suppe ins Packerl?
 
Nestlé

Wie kommt die Suppe ins Packerl?

Nestlé
Maggi Suppen werden durch schonende Trocknung haltbar gemacht © Nestlé
Maggi Suppen werden durch schonende Trocknung haltbar gemacht © Nestlé

Über 37 Millionen Packerlsuppen werden jährlich in Österreich gegessen, die Favoriten heißen: Grießnockerl-, Eiermuschel- und Nudelsuppe.

Maggi lüftet das Geheimnis des guten Geschmacks der Packerlsuppen: die Suppen werden nach traditionellen Rezepten von den Maggi Chefköchen zubereitet und von österreichischen Konsumenten verkostet. Fällt das Ergebnis positiv aus, wird mit der Produktion begonnen.

Die Rohstoffe werden gereinigt, geschnitten und schonend getrocknet. Durch die Wahl des optimalen Trocknungsverfahrens werden Verluste an Vitaminen und Nährstoffen möglichst gering gehalten. Die Lebensmittel können auch ohne Konservierungsstoffe bei Raumtemperatur über längere Zeit gelagert werden.

-
stats