Angesagt bei...: Ein Schutzschild für Drunter
 
Angesagt bei...

Ein Schutzschild für Drunter

Margaretha Jurik
Es ist da, der rettende Film aus der Tube für strapazierte Haut unter Masken und Desinfektionsmittelduschen.
Es ist da, der rettende Film aus der Tube für strapazierte Haut unter Masken und Desinfektionsmittelduschen.

Ich weiß ja nicht, wie es Ihrer Haut unter diesen Masken geht, aber meine japst nach Frischluft und Aussicht. Rettung naht mit Créme Barrière Isolante von Ducray.

 Ja, es ist Jammern auf hohem Niveau, wir können uns mit diesem Kunststoffküberl vor dem Mund immerhin recht frei bewegen. Doch an dieses Material kann ich mich einfach nicht gewöhnen, würde ich doch bei allen anderen Textilteilen auf Naturfaser zurückgreifen, entzieht sich das hier meiner Gewalt und Handlungshoheit. Sicherheit und Gesundheit über allem. Die Textur eines Krankenhausleintuchs direkt auf der Haut, damit müssen wir wohl noch eine Zeit leben. Aber in den seltenen Momenten vor dem Spiegel mit nacktem Gesicht zeigt sich dann doch die gereizte Wahrheit: Meine Haut ist eingeschnappt.
Wie gut, dass sich während meiner experimentellen Phase mit Cremen, Ölen, Gelees und Ignoranz ein Neuprodukt im Karton auf meinen Schreibtisch ins Büro anbiederte. Geöffnet, Packungsbeilage studiert und für testenswert befunden, wandert die Créme Barrière Isolante, wie Ducray das Wundermittel nennt, in den Fokus meiner Aufmerksamkeit.

Es rettet mir somit nicht nur das Gesicht bei Zoom-Konferenzen, denn dort schützt die Maske nicht mehr vor anwachsenden Hautirritationen, dort gibt sich das Gesicht dann die Blöße. Es ist kein Pflegenotstand, es ist die Zusatzbelastung, die der besonderen Inhaltsstoffe bedarf: Hydroxydecin klingt schon nach Befeuchtung, Sheabutter hat sich schon um sonnenverwöhnte und damit leicht ausgetrocknete Hautpartien an mir gekümmert, kenne ich, schätze ich.


Aber dann: Isoleucin ist drin, das begrenzt die Anhaftung eines ganz speziellen Bakteriums. Egal welches, ich mag sie jetzt irgendwie alle nicht mehr so. Der Schutzfilm für drunter hat mittlerweile auch meine Hände erobert, denn er bleibt trotz Händewaschen schützend bei mir, und auch meine Familie. Ich würde mir eine große Pumpflasche ins Vorzimmer stellen.

Ich bin auch nicht mehr böse, dass die Creme nicht riecht. Dafür riecht sie auch nicht unangenehm, es ist ja nicht so leicht, meinen olfaktorischen Geschmack zu treffen, das haben sie sich bei Ducray wohl auch gedacht.
Ich geh schmieren.

stats