Henkel: Pritt wird natürlich
 
Henkel

Pritt wird natürlich

Henkel

Mit der neuen Rezeptur bestehen die Klebstoff-Produkte von Pritt zu 97 Prozent aus naturbasierten Inhaltsstoffen.

Henkel hat eine neue Generation seines berühmten Pritt Klebestiftes und des Pritt Allesklebers eingeführt. Die weiter optimierten Rezepturen beinhalten nun 97 Prozent naturbasierter Inhaltsstoffe (inklusive Wasser). Gleichzeitig bestehen die neuen Stifthülsen beim Klebestift aus bis zu 65 Prozent postindustriell recyceltem Kunststoff, sie können damit vollständig geleert dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden. Die neuen Klebestifte sind in drei verschiedenen Größen verfügbar und präsentieren sich in einem modernen Design. Der Pritt Alleskleber klebt und trocknet transparent und ist bei 20 Grad Celsius auswaschbar und natürlich lösemittelfrei.

Mit dem Relaunch erhöht Henkel auch signifikant die Nachhaltigkeit seines Pritt Klebestift Sortiments im Einklang mit seinen Verpackungszielen für 2025. Die neuen Stifthülsen werden vollständig aus recyceltem Kunststoff hergestellt – lediglich die Kappe und der Drehmechanismus werden weiterhin aus herkömmlichem Kunststoff produziert, um die Funktionalität und Leistungsstärke der Produkte sicherzustellen.

"Der Pritt Klebestift zählt zweifellos zu den Kernprodukten in unserem Sortiment an Konsumentenklebstoffen. Wir haben den Anspruch, seine Position im Markt kontinuierlich zu stärken und auszubauen", erklärt Hilda Fodor, Brand Manager für Pritt bei Henkel Österreich. "Mit der neuen Generation wollen wir Kunden weltweit eine frische und moderne Bastelerfahrung bieten, die im Einklang mit den gestiegenen Erwartungen an die Sicherheit und Nachhaltigkeit von Konsumentenprodukten steht. Wir sind stolz darauf, eine noch natürlichere Rezeptur ohne Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit zu präsentieren, die gleichzeitig eine signifikante Menge an Kunststoffen durch den Einsatz von postindustriellem Recyclingmaterial ersetzt."

stats