boep: Neuer Player in der Babypflege
 
boep

Neuer Player in der Babypflege

boep
© boep
© boep

Die junge Marke boep bietet eine natürliche Pflegeserie für Babys und Kleinkinder, die in den dm-Regalen zu finden ist.

boep – kurz für „das Babyölprojekt“ - ist ein Jungunternehmen mit Sitz in München, das eine natürliche Pflegeserie für Babys und Kleinkinder anbietet. Die Produkte sind frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen, Paraffinen, PEGs und synthetischen Duftstoffen. Sie wurden allesamt dermatologisch getestet und mit „sehr gut“ bewertet und sind nach den Naturkosmetikrichtlinien des deutschen BDIH (Bundesverband der Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel) zertifiziert. Das Sortiment erstreckt sich von Wundcreme über Pflegeöl bis zum Schaumbad und ist hierzulande bei dm gelistet.

Duftende Babypflegeserie
Hinter boep steht Michaela Hagemann. Sie hat die Marke gemeinsam mit einem Naturkosmetikhersteller aus dem Allgäu entwickelt, wo auch die Cremes, Öle und Lotionen produziert und abgefüllt werden.  „Ich fand nach der Geburt meiner Tochter einfach keine Pflegeserie, mit der ich zu 100 Prozent zufrieden war“, erklärt Gründerin und Zweifach-Mami  Hagemann ihre Motivation für die Markengründung. „Einerseits waren mir die Inhaltsstoffe enorm wichtig, da im Babyalter der Grundstein für eine gesunde Entwicklung gelegt wird – anderseits fand ich den Geruch der üblichen Babynaturkosmetik zu penetrant. Ich wollte eine hochwertige Naturkosmetik, ohne dabei auf einen guten Duft oder ein modernes Design verzichten zu müssen.“ Gemeinsam mit ihrem Bruder Tilman Kreuder entschied sie sich 2015 das boep zu gründen. 

© boep
boep
© boep
stats