VEOCEL™: EU-Vorstoß gegen Einwegplastik: Lenz...
 
Anzeige
VEOCEL™

EU-Vorstoß gegen Einwegplastik: Lenzing bietet die Lösung

© Lenzing
Mit Juli 2021 tritt die Einwegkunststoff Richtlinie in Kraft, mit der die EU-Kommission der Flut an Plastikabfällen Einhalt gebieten will. Die Lenzing Gruppe, führender Hersteller von nachhaltigen, holzbasierten Spezialfasern, begrüßt die neue Regelung und bietet auch nachhaltige Alternativen zu Kunststoff, etwa mit den holzbasierten und biologisch abbaubaren Cellulosefasern der Marke VEOCEL™.

Die Einwegkunststoffrichtlinie sieht ein Verbot von Plastik in manchen Einwegprodukten, etwa Plastikbecher, Trinkhalme, oder Einkaufstaschen vor und verfügt für andere eine Kennzeichnungsflicht, darunter etwa Damenhygiene-Produkte und Feuchttücher aller Art. Sobald die nationalen Bestimmungen in Kraft sind, werden Hersteller und Vertreiber dieser Produkte also Farbe bekennen müssen.

© Lenzing

„Die Einwegkunststoffrichtlinie gibt Konsumentinnen und Konsumenten Orientierung und ermöglicht eine bewusste Kaufentscheidung. Mit VEOCEL™ Fasern bieten wir eine natürliche Lösung für das Problem der globalen Plastikverschmutzung, und wir erweitern die Kapazitäten für holzbasierte Spezialfasern, um die Entwicklung nachhaltiger Feuchttücher und Hygieneartikel zu unterstützen“, so Jürgen Eizinger, Vice President Global Nonwovens Business bei Lenzing.

Um das Bewusstsein für die Thematik zu fördern, hat Lenzing die Initiative #ItsInOurHands ins Leben gerufen und bietet auf der Website www.ItsInOurHands.com Zahlen und Fakten, Interviews und jede Menge Tipps für ein nachhaltiges Leben.
stats